Zusteller in Vollzeit

Zusteller*in als Vollzeitjob – Alle Informationen

Zusteller*in als Vollzeitjob – Alle Informationen

Als Zusteller*in bei den Zustellgesellschaften der NOZ und mh:n MEDIEN haben Sie die Möglichkeit, in Vollzeit zu arbeiten. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen Sie für den Job als Zusteller*in in Vollzeit erfüllen müssen und welche Vorteile der Beruf mit sich bringt.

Produkte und Einsatzorte für Zusteller*innen in Vollzeit

Ein Großteil der Produkte, die Sie als Zusteller oder Zustellerin verteilen, sind die Tageszeitungen der NOZ und mh:n Medien. In der Regel werden diese werktags auf einer Route an die Haushalte verteilt, die ein Abonnement abgeschlossen haben. Neben Tageszeitungen verteilen unsere Zusteller*innen die sonntäglichen Anzeigen- und regionalen Wochenblätter. Einige Kollegen übernehmen zusätzlich zur Tageszeitung noch die Brief- und Paketzustellung. Detaillierte Informationen finden Sie in der Übersicht der zu verteilenden Produkte.

Bei der Auswahl des Einsatzortes und bei der Festlegung der Zustellroute achten wir sehr genau darauf, dass diese nicht zu weit von Ihrem Wohnort entfernt sind. Sie haben also kurze Anfahrtswege zu Ihrem Arbeitsplatz.

20220515-NOZ_CP_Dodesheide (10 von 33)

Frühaufsteher lieben diesen Job

 

Dass Zeitungszusteller*innen ihren Arbeitstag bereits in den frühen Morgenstunden beginnen, ist Teil des Jobs. Bei den Zustellgesellschaften der NOZ und mh:n Medien ist das nicht anders. Dadurch ergibt sich gleichzeitig ein großer Vorteil, den Sie in anderen Berufen nicht haben: Sie haben tagsüber deutlich mehr Möglichkeiten, Ihre Freizeit zu gestalten. Wer früh mit der Arbeit startet, hat logischerweise auch früher Feierabend – egal, ob Sie in Teilzeit oder in Vollzeit arbeiten. Wenn Sie als Vollzeit-Zusteller*in Ihren Arbeitstag in den frühen Morgenstunden beginnen, könnten Sie beispielsweise schon am Vormittag in den Feierabend gehen. Schon mal überlegt, wie Sie Ihren freien Nachmittag gestalten würden?

In vielen Bereichen starten die Zusteller*innen Ihren Arbeitstag an unseren Depots. Hier werden die Produkte sortiert und für unsere Zusteller*innen bereitgestellt. Gleichzeitig dient der Ort als Treffpunkt für unsere Kollegen, bevor Sie die Zustellung beginnen. Nach einem frischen Kaffee oder einem kurzen Plausch mit anderen Frühaufsteher-Kollegen starten Sie Ihren Arbeitstag und verteilen die Produkte an die Haushalte.

Wie oft Sie in der Woche arbeiten, hängt dabei von Ihnen ab. Als Vollzeit-Zusteller*in arbeiten Sie in der Regel an fünf bis sechs Tagen und zwischen 30 und 40 Stunden pro Woche. Sie können Ihre Route übrigens auch variieren und müssen nicht jeden Tag den gleichen Weg nehmen. Solange Sie alle Produkte in der vorgegebenen Zeit verteilen, sind Sie bei der Auswahl der Route und dem Einlegen von kleinen Pausen absolut frei und flexibel.

Eine Chance für Quereinsteiger

 

Es ist ein Vorurteil, dass nur „ältere Leute“ in Teilzeit dem Beruf des Zustellers nachgehen. Immer mehr junge Leute und Menschen aus anderen Berufszweigen entscheiden sich für einen Wechsel in den Vollzeitjob als Zeitungs- und Paketzusteller*in. Für die Arbeit ist es egal, ob Sie 30 oder 60 Jahre alt sind. Wichtig ist, dass Sie die Produkte pünktlich und zuverlässig verteilen. Gerade für Quereinsteiger bietet sich somit die Chance, langfristig in einem Vollzeitjob ohne Ausbildung zu arbeiten. 

Um bei den NOZ und mh:n Medien als Zusteller*in zu beginnen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und einen Führerschein der Klasse B besitzen. Denn in einigen Fällen erhalten Sie nach Absprache einen eigenen Firmenwagen, um unsere Produkte auszutragen, je nachdem, wie groß ihr Verteilungsgebiet ist und wie weit dieses von Ihrem Wohnort entfernt ist.

Zusteller in Vollzeit

Krisensicherer Arbeitsplatz mit moderner Ausstattung

 

Als Zusteller*in bei den NOZ und mh:n Medien erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag in einem krisensicheren Gewerbe. Zeitungen, Pakete und Briefe müssen schließlich auch in vermeintlich schwierigen Zeiten an die Haushalte verteilt werden.

Die Einarbeitung erfolgt durch erfahrene Kollegen, die etwaige Probleme und Startschwierigkeiten bereits kennen und wichtige Tipps für die Einarbeitungszeit geben können. Für alle möglichen Probleme, die sich vor, nach oder während der Arbeit ergeben, steht jedem Zusteller und jeder Zustellerin zudem ein Ansprechpartner im Depot zur Seite – auch in der Nacht. 

Je nach Bedarf werden die Zusteller*innen mit wichtigen Arbeitsmitteln ausgestattet. Dazu gehören z. B. Fahrräder und Handwagen, die beim Verteilen der Produkte helfen. Durch die hochwertige Arbeitskleidung sind unsere Zusteller*innen jederzeit vor Wind und Wetter geschützt. Im Raum Osnabrück werden inzwischen sogar hochmoderne E-Lastenräder eingesetzt.

Fazit: Flexibilität, Verantwortung und viel frische Luft

Ein großer Vorteil des Zustellerjobs ist, dass Sie nach Feierabend noch den halben Tag frei zur Verfügung haben. Während Leute in anderen Berufen bis weit in den Nachmittag oder Abend arbeiten müssen, ist der Arbeitstag der meisten Zusteller*innen bereits mittags beendet. Somit steht diesen mehr Zeit vom Tag zur Verfügung – trotz Vollzeitjob.

Nicht zu verachten ist zudem die Arbeit an der frischen Luft. Bei der Verteilung von Zeitungen, Briefen und Paketen bedeutet jeder Arbeitstag ein persönliches Fitnessprogramm. Andere Leute gehen nach der Arbeit noch joggen, um sich fit zu halten. Darauf können Sie verzichten. Außerdem müssen Sie sich über Rückenschmerzen aufgrund zu langer Sitzzeiten am Bürotisch keine Sorgen machen.

Früh mit der Arbeit zu beginnen, ist natürlich nichts für jedermann. Wer das aber gerne macht und Lust auf einen Job mit viel Eigenverantwortung hat und gerne an der frischen Luft arbeitet, erhält als Zusteller*in bei den NOZ und mh:n Medien die seltene Chance auf einen unbefristeten Job in Vollzeit ohne eine Ausbildung dafür abschließen zu müssen.

20220521-NOZ_CP_Melle (32 von 36)

Jetzt bewerben

Diese Stories könnten dich auch interessieren

  • Immer mehr Unternehmen setzen auf die E-Mobilität. Verständlich, denn die Zukunft ist elektrisch. Zumindest, wenn man die Mobilität nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft betrachtet. Warum unsere Zusteller*innen durch die wachsende E-Mobilität zufriedener sind und wie Kosten eingespart werden können, erfährst du jetzt.

  • Als Zusteller*in bei den Zustellgesellschaften der NOZ und mh:n MEDIEN haben Sie die Möglichkeit, in Vollzeit zu arbeiten. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen Sie für den Job als Zusteller*in in Vollzeit erfüllen müssen und welche Vorteile der Beruf mit sich bringt.

  • Inge Karig arbeitet seit 25 Jahren als Zustellerin. Die 80-Jährige verteilt in ihrem Bezirk in Schwerin täglich rund 90 Tageszeitungen sowie Briefe. Wir haben sie während eines typischen Arbeitstages begleitet.

[wp_blog_designer id=“3″]